JuristiK

Autor: S. Speer
23. Oktober 2017

Liebe Erstsemester, liebe Kassel-Law-Leser,

mit den diesjährigen Einführungstagen des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsrecht und der sich anschließenden Projektwoche lässt sich wieder einmal auf eine ereignisreiche Zeit mit einer Fülle von neuen Informationen zurückblicken!

Damit ihr bei alledem den Überblick behaltet, soll an dieser Stelle noch einmal auf JuristiK hingewiesen sein. Der Verein, gegründet von Studierenden und für Studierende unseres Studiengangs, bietet euch die Möglichkeit, während eures Wirtschaftsrecht-Studiums viele neue Kontakte zu Kommiliton(inn)en zu knüpfen und steht euch bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Aktueller Vorstand des Juristik-Vereins

Vorsitzender: Martin Runge

Stellvertr. Vorsitzende: Mariam Charlotte Kasunsu

Schriftführerin: Anika Käsemodel

Schatzmeister: Leon Zilch

Geschäftsführer: Daniel Lobmeier

(v. l.)

Möchtet ihr über die neuesten Veranstaltungen von JuristiK auf dem Laufenden bleiben oder habt vielleicht sogar Lust, Mitglied zu werden? Dann schaut am besten auf der aktuellen Website von JuristiK vorbei!

 

 

Jobmessen im Sommersemester 2016

Autor: S. Speer
7. April 2016

Steht ihr kurz vor eurem Abschluss und sucht nach dem perfekten Berufseinstieg? Sucht ihr einen spannenden und interessanten Praktikumsplatz? Oder wollt ihr “einfach so” schon einmal schauen, wo die Reise nach dem Wirtschaftsrechtsstudium hingehen kann?

Dann schaut bei einer von zahlreichen Jobmessen vorbei! Auch in diesem Sommer gibt es wieder verschiedene Möglichkeiten an unterschiedlichen Standorten in Deutschland, einen Einblick in die Berufswelt zu bekommen und Praxiskontakte zu knüpfen.

Hier eine Übersicht:

Bereits diesen Monat, vom 26.-28. April, habt ihr die Chance, die Connecticum in Berlin kennenzulernen. Ca. 400 nationale sowie internationale Unternehmen stellen sich dort mit Ständen, Vorträgen und Stellenangeboten vor und geben die Möglichkeit für persönliche Gespräche. Das Beste daran: Der Eintritt für Studierende, Absolventen und Young Professionals ist frei! Zur Website der Messe geht es hier.

Am 10. Mai 2016 findet die nächste JURAcon, diesmal in Frankfurt, statt – eine Karrieremesse, die sich speziell an Juristen richtet. Nähere Infos und weitere Termine der JURAcon findet ihr hier.

Auch die Firmenkontaktmesse meet@uni-kassel auf dem Campus wird in diesem Sommersemester wieder stattfinden. Schaut am 19. Mai 2016 spontan vorbei oder informiert euch schon vorab hier über die diesjährigen Aussteller und vereinbart persönliche Termine mit ihnen.

Eine weitere Gelegenheit, Jobluft zu schnuppern, bietet der Absolventenkongress des Staufenbiel Instituts. Der nächste Termin findet am 03. Juni 2016 in Essen statt. Anmeldungen sind in Kürze über die Website möglich. Zu dieser Messe findet ihr hier bei Kassel Law außerdem einen Erfahrungsbericht von Swetlana Weber, die darin ihre Eindrücke schildert und euch einige wertvolle Tipps zur Vorbereitung auf die Messe gibt, um den Tag bestmöglich auskosten zu können.

Herzlich Willkommen, Herr Prof. Dr. Hornung!

Autor: S. Speer
1. Oktober 2015

Zum diesjährigen Wintersemester begrüßen wir ein weiteres Gesicht am Institut für Wirtschaftsrecht der Universität Kassel. Herr Prof. Dr. Hornung, der Rechtswissenschaften und Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und seinen Master (LL.M.) an der University of Edinburgh studiert hat,  war zuletzt von 2011 bis 2015 als Professor für Öffentliches Recht, IT-Recht und Rechtsinformatik an der Universität Passau tätig.

Foto: Weichselbaumer/ Universität Passau

Nun wird er am IWR die vorgezogene Nachfolge von Herrn Prof. Dr Roßnagel antreten, bei dem er bereits 2005 seine Dissertation über das Thema “Die digitale Identität. Rechtsprobleme von Chipkarten-ausweisen: digitaler Personalausweis, elektronische Gesundheitskarte, JobCard-Verfahren” gechrieben hat. Von 2006 bis 2011 war Herr Prof. Hornung zudem Geschäfts-führer der Projektgruppe verfassungs-verträgliche Technikgestaltung und Habilitand bei Herrn Prof. Roßnagel. Die nächsten Semester werden beide parallel an unserem Institut lehren und forschen.

In den folgenden Interviewfragen hat Herr Prof. Hornung uns einige  interessante Dinge zu seiner Person und seinem Fachgebiet verraten – lest selbst!

Kassel Law: „Wie sind Sie vom Sandkasten zu Ihrem eigenen Lehrstuhl gekommen?“

Herr Prof. Hornung: „Ich habe mich schon im Sandkasten mit den Grundfragen des öffentlichen Rechts beschäftigt…Spaß beiseite: Durch unendlich viele Zufälligkeiten bei der Auswahl des Studienfachs, bei der Chance zur Promotion und bei den weiteren akademischen Schritten. Durch die Förderung vieler Menschen in Familie, Schule und Wissenschaft. Und durch eine Menge Arbeit, die nur möglich war, weil mein Fach mich – bei allem manchmal nervigen Alltagsgeschäft – jeden Tag aufs Neue interessiert und begeistert.“

KL: „Was bedeutet es für Sie, Professor zu sein?“

Hornung: „Ich genieße die Kombination aus Wissenschaft und akademischer Lehre. Die Wissenschaftsfreiheit ist manchmal ein Fluch, weil es so unendlich viele spannende Fragen gibt und man deshalb dazu tendiert, sich zu viel aufzuladen. Aber kein anderer Beruf bietet auch nur annähernd vergleichbare Möglichkeiten, Dinge zu Ende denken zu können. Das gilt auch für die Lehre. Natürlich muss man hier auch mal Grundlagen vermitteln, die nicht jedermann Spaß machen. Was aber Spaß macht ist, echtes Interesse zu wecken und das eigene Fach in größere, auch gesellschaftliche Zusammenhänge zu stellen. Und dann gibt es da noch eine übergreifende Klammer: Ich finde, man sollte sich weder als Forscher noch als Lehrender jemals als „fertig“ begreifen. Und die Universität ist der beste Platz, um sich immer wieder zu hinterfragen und dazuzulernen.“ Weiterlesen…

Veranstaltungsvorschau WS 2015/16

Autor: S. Speer
21. September 2015

Nicht mehr lang und das neue Semester beginnt! Deshalb heißt es nun wieder einmal schnell sein, um sich den Lieblingssportkurs oder einen Sprachkurs zu sichern. Hier findet ihr eine Übersicht zu Terminen und Veranstaltungen im kommenden Wintersemester, die euch das Suchen ein wenig erleichtern soll. Das Team von Kassel Law wünscht euch allen einen erfolgreichen Start. :-)

Hochschulsport:

Ab dem 05. Oktober 2015, 10 Uhr, könnt ihr euch für das neue Hochschulsportprogramm anmelden. Wer das schon einmal getan hat, weiß: Schnell sein lohnt sich! Eine Übersicht über das aktuelle Programm findet ihr schon jetzt hier.

Sprachenzentrum:

Noch heute soll das Programm für das WS 2015/16 online gehen. Wann ihr euch zu eurem Wunschkurs anmelden solltet, wird später ebenfalls auf der Seite des Sprachenzentrums bekannt gegeben.

Career Service:

Ihr könntet ein wenig Hilfe für Bewerbung, Berufseinstieg und Co. gebrauchen? Kein Problem. Der Career Service der Uni Kassel bietet auch im kommenden Semester wieder zahlreiche Veranstaltungen rund um diese Themen an. Also, nutzt die Gelegenheit und sucht euch schon jetzt das Passende aus. Eine Übersicht findet ihr hier. Ab wann ihr euch anmelden könnt, verrät ein Klick auf eure jeweilige Wunschveranstaltung.

International Office:

Ihr habt bereits Pläne, ein Praktikum oder Semester im Ausland zu absolvieren oder zumindest schon einmal darüber nachgedacht? Dann schaut am besten einmal bei einer der Infoveranstaltungen des International Office vorbei, lasst euch inspirieren und eure Fragen rund um einen Auslandsaufenthalt beantworten! Eine allgemeine Infoveranstaltung zu Studium und Praktikum im Ausland findet schon am 21. Oktober 2015 von 16 – 18 Uhr statt, der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. Unter der Rubrik “Studiengang Wirtschaftsrecht – Auslandsstudium” hier auf der Website von Kassel Law könnt ihr zudem einige Berichte von Kommilitoninnen und Kommilitonen zu ihren Auslandserfahrungen nachlesen.

Sommerfest am Fachbereich 07

Autor: S. Speer
4. Juni 2015

Nicht verpassen: Am nächsten Mittwoch, den 10. Juni 2015, findet das diesjährige Sommerfest unseres Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften statt. Eingeladen sind alle Studierenden und Mitarbeiter/innen des Fachbereichs sowie Ehemalige, Alumni und Absolvierende.

Um 18.30 Uhr gehts los – bei schönem Wetter draußen vor der Zentralmensa, bei schlechtem Wetter im Mensagebäude. Für einen kleinen Preis gibt es Würstchen und Getränke und auch für Musik ist gesorgt! Eine gute Gelegenheit also, um sich wieder einmal mit anderen Studierenden auszutauschen und bei hoffentlich tollem Wetter die sonnigen Seiten des Studentenlebens zu genießen.

Bis nächste Woche :-)

 

Stellenangebot studentische Hilfskraft

Autor: S. Speer
22. Januar 2015

Das Fachgebiet für Öffentliches Recht, insbesondere Umwelt- und Technikrecht der Universität Kassel sucht zum baldmöglichsten Eintrittstermin eine studentische Hilfskraft (20 Arbeitsstunden im Monat mit Möglichkeit zur Aufstockung) für die Projektgruppe provet.

Nähere Informationen zur Ausschreibung und Bewerbung findet ihr hier: Stellenausschreibung provet

Kassel Law wünscht frohe Weihnachten!

Autor: S. Speer
23. Dezember 2014

Die vorlesungsfreie Zeit hat begonnen und Weihnachten steht vor der Tür. Wir wünschen allen gemütliche Weihnachtstage und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr 2015. :-)

Euer Team von Kassel Law

Offene Redaktionssitzung bei Kassel Law

Autor: S. Speer
2. Dezember 2014

Habt Ihr Interesse, auch einmal einen Beitrag – sei es eine Urteilsbesprechung, ein Erfahrungsbericht über euer Praktikum oder einen Auslandsaufenthalt oder sonstiges aus der Welt von Recht & Wirtschaft – für Kassel Law zu verfassen oder möchtet ihr vielleicht sogar Teil der Redaktion werden?

Dann kommt am besten nächsten Mittwoch, den 10. Dezember 2014, um 14.00 Uhr (s.t.) zu unserer offenen Redaktionssitzung!! Diese findet im IWR-Raum (NP 5, R 3107) statt. Dort bekommt ihr einen Einblick in die Themen, die uns aktuell beschäftigen, und könnt Fragen rund um die Arbeitsweise und Aufgabenverteilung unter uns aktiven Schreibern stellen.

Also, scheut euch nicht! Wir freuen uns über jeden Interessenten und jeden Interessentin – unabhängig davon, ob ihr gerade erst mit eurem Bachelorstudium begonnen habt oder vielleicht schon euren Master in Wirtschafts-/ Umwelt- oder Sozialrecht macht. Solltet ihr vorab noch Fragen haben, könnt ihr uns gern auch über redaktion@kassel-law.de kontaktieren.

Ankündigung: Bonn-Exkursion “Kartellrecht und Wettbewerbspolitik”

Autor: S. Speer
12. November 2014

Auch in diesem Jahr, vom 04. – 05. Dezember 2014, wird vom Fachgebiet “Grundlagen des Rechts, Privatrecht und Ökonomik des Zivilrechts” unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. von Wangenheim wieder eine zweitägige Exkursion nach Bonn angeboten.

Im Mittelpunkt der Exkursion stehen ein Besuch der Bundesnetzagentur, des Bundeskartellamts sowie der Hauptzentrale der Deutschen Telekom.  In den angesetzten Vortrags- und Diskussionsrunden haben die Exkursionsteilnehmer die Möglichkeit, interessante Einblicke in die jeweiligen Tätigkeitsfelder und Arbeitsweisen zu bekommen und auch selbst die ein oder andere Frage zu stellen. Zudem bietet sich bei der Deutschen Telekom die Chance zur Teilnahme an einem Recruiting-Event.

Die Abendgestaltung ist frei und so kann man den Tag z. B. mit einem gemütlichen Bummel über den schönen Bonner Weihnachtsmarkt ausklingen lassen.

Übernachten werden die Teilnehmer, wie auch im vergangenen Jahr, in der Jugendherberge Bonn. Die Kosten für die Exkursion werden zur Hälfte aus QSL-Mitteln getragen, für dier Teilnehmer verbleibt somit nur noch ein Eigenanteil von 42 EUR. Das Exkursionsangebot richtet sich in erster Linie an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bachelor- und Masterveranstaltungen “Kartellrecht”, momentan sind aber noch einige freie Plätze vorhanden, sodass auch Studierende, die diese Veranstaltungen nicht besuchen, die Möglichkeit haben, sich zur Exkursion anzumelden.

Also, schaut euch doch einmal den Bericht vom letzten Jahr an und nutzt die Gelengenheit, in diesem Jahr selbst mit dabei zu sein!

Hier gelangt ihr zur Homepage des Fachgebiets. Das Anmeldeformular findet ihr hier.

 

Programmübersicht

Donnerstag, 04.12.2014

07:00 Uhr: Bus-Abfahrt ab Holländischer Platz (Ankunft in Bonn ca. 12:00 Uhr)

je nach Ankunftszeit: Besuch Haus der Geschichte

13:00 Uhr: Mittagessen

14:00 Uhr: Besuch der Bundesnetzagentur mit Vortrag und Diskussion

17:00 Uhr: Einkehr in die Jugendherberge und freie Abendgestaltung

Freitag, 05.12.2014

10:00 Uhr: Besuch des Bundeskartellamts mit Vortrag und Diskussion

13:00 Uhr: Besuch der Telekom-Hauptzentrale mit Vortrag und Recruiting-Event

17:00 Uhr: Abreise (Ankunft in Kassel ca. 21:00 Uhr)

Herzlich Willkommen, Herr Prof. Dr. Kuhn!

Autor: S. Speer
3. November 2014

Zu diesem Wintersemester dürfen wir mit Herrn Prof. Dr. Robert Kuhn einen weiteren Professor am Institut für Wirtschaftsrecht der Universität Kassel begrüßen. Herr Prof. Kuhn war von September 2007 bis September 2014 zuletzt Kanzler der Universität Kassel und somit Leiter der Verwaltung. Dabei war er vor allem verantwortlich für Personal- und Finanzangelegenheiten sowie das Haushaltsrecht. Der Kanzler einer Universität wird deshalb oft auch als „Beauftragter für den Haushalt“ bezeichnet. Seit Oktober 2014 ist Herr Prof. Kuhn nun aber in den wissenschaftlichen Bereich, genauer an den neu geschaffenen Lehrstuhl für Steuerrecht am IWR, gewechselt.

In diesem Artikel könnt ihr ein kleines Interview mit Herrn Prof. Kuhn lesen und etwas mehr zu seiner Person und seiner neuen Rolle als lehrender Professor am IWR erfahren.

KL: „Herr Professor Kuhn, herzlich Willkommen am IWR! Was uns zu allererst interessiert: Sie waren zuletzt Kanzler der Universität. Wie sind Sie nun zum IWR gekommen?“

Kuhn: „Die Universität Kassel wird im nächsten Jahr eine neue Hochschulleitung bekommen. Herr Postlep, der aktuelle Präsident, wird die Uni verlassen. Eine neue Hochschulleitung bedeutet immer Umstrukturierung und so habe auch ich Überlegungen geführt, wie es weitergehen kann. Als Kanzler ist man Beamter auf Zeit und seit über 20 Jahren ist das Steuerecht – außerhalb der Universität – mein „zweites Leben“. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als das Gespräch über die Schaffung eines Lehrstuhls für Steuerrecht aufkam und übe meine neue Funktion sehr gerne aus.“

KL: „Welche waren die wichtigsten Stationen für Sie in Ihrem beruflichen Werdegang?“

Kuhn: „Angefangen hat alles mit meinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität in Bonn. Während meiner anschließenden Zeit als Referendar habe ich meine Qualifikation als Fachanwalt für Steuerrecht erworben und promoviert. Ich war für eine Stage im 6. Senat des Finanzgerichts in Köln. Nach dem 2. Staatsexamen war ich in zwei Finanzämtern in Köln tätig, bevor ich anschließend für fünf Jahre im Ministerium NRW gearbeitet und dort nach einem halben Jahr auch ein eigenes Referat übernommen habe. Weil ich mich beruflich weiterentwickeln wollte, nicht aber in der politischen Ebene, kam ich im Jahr 1996 zur Deutschen Forschungsgemeinschaft nach Bonn, wo ein neuer Finanzchef gesucht wurde. Das habe ich insgesamt elf Jahre gemacht. Neben meinen Tätigkeiten habe ich außerdem viele Weiterbildungen in den Bereichen der Besteuerung von Wissenschaftsorganisationen und des Gemeinnützigkeitsrechts gemacht. Das hat mich schon immer sehr interessiert.“

KL: „Was fasziniert Sie an Ihrem Fachgebiet am allermeisten?“

Kuhn: „Es war die Person, durch die ich zum Steuerrecht gekommen bin. Etwa im 5. Semester meines Studiums habe ich Steuerrecht gehört. Herr Wassermeyer, damals Richter am Finanzgericht Köln und Honorarprofessor, hat tolle und spannende Vorlesungen gehalten. Ich habe gemerkt, dass Steuerecht viel wirkungsbreiter ist, als zunächst angenommen – es streift viele Rechtsgebiete. Später bei meiner Promotion im Lufttransportrecht habe ich mich erstmals auch mit internationalem Steuerrecht beschäftigt. Es ist interessant zu sehen, wie – aus dem eigenen Rechtskreis losgelöst – über Recht entschieden wird. Letztlich sind es immer auch ein bisschen die Zufälle, wie man zu einem Fachgebiet kommt.“

KL: „Welche Erwartungen haben Sie an Ihre neue Aufgabe als lehrender Professor am IWR?“

Kuhn: „Momentan laufe ich sozusagen noch ein bisschen vor den Studierenden her. Ich versuche immer rechtzeitig meine Vorlesungen zu strukturieren und das Vorlesungsprogramm so aufzubauen, dass ich mein Pensum in vorgegebener Zeit durchbekomme. Ich denke, es wird schon ein Jahr brauchen, bis ich routinierter werde. Dann möchte ich etwas stärker in die Forschung im Bereich der Gemeinnützigkeitsbesteuerung einsteigen.“ Weiterlesen…

Nächste Seite »