Vorstandswahlen des JuristiK e.V.

Gastautor: JuristiK
21. Juni 2018

Liebe Studierende des Wirtschaftsrechts,

die Neuwahl des Vorstandes hat gestern stattgefunden und es sind keine Wechsel auf den einzelnen Posten zu verzeichnen.

Die Posten sind somit wie folgt bestätigt:

Vorsitzender: Martin Runge

Stellv. Vorsitzende: Mariam Charlotte Kasunsu

Geschäftsführer: Daniel Lobmeier

Schatzmeister: Leon Zilch

Schriftführerin: Anika Käsemodel

Das vergangene Geschäftsjahr verlief besonders mit den Unternehmerstammtischen sehr erfolgreich. Dieses Konzept wird fortgeführt werden.

Auch eine Verbindung zur Juristischen Gesellschaft zu Kassel konnte geknüpft werden und wird ausgebaut.

Der Vorstand freut sich über weiter wachsenden Zulauf an Studenten und ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr.

Martin Runge, LL.B

Einladung zum 2. Juristik Unternehmerstammtisch

Gastautor: JuristiK
30. April 2018

Liebe Studierende des Wirtschaftsrechts,

nach dem erfolgreich durchgeführten Unternehmerstammtisch im letzten Semester lädt der Vorstand des Juristik e.V. nun zur zweiten Auflage dieser Veranstaltung ein. Auch dieser soll allen Teilnehmern die Möglichkeit bieten, mit Vertretern von Unternehmen in Kontakt zu treten und Informationen über die Unternehmen zu gewinnen. Dies soll eine bessere Orientierung bei der Wahl des Praktikumsgebers ermöglichen.

Teilnehmende Unternehmen:
- VW Konzernrevision aus Wolfsburg

- Kali und Salz (K+S)

Veranstaltungstermin:

14.05.2018, 18:30 Uhr. Für den kleinen Hunger ist gesorgt.

Veranstaltungsort:

Kokotao
Wilhelmsstraße 2a
34117 Kassel

Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 25 Studenten begrenzt. Vereinsmitglieder können kostenlos teilnehmen, Nichtmitglieder zahlen für die Teilnahme 5 Euro. Diese sind in bar zur Veranstaltung mitzubringen. Eine Teilnahme bitte unter vorstand@juristik.org bis zum 08.05.2018 anmelden.

Der Vorstand des Juristik e.V. freut sich auf einen schönen Abend!

Neues Veranstaltungsprogramm des Career Service online

Autor: S. Speer
17. April 2018

Das Sommersemester 2018 hat gerade frisch begonnen und hält neben einer Vielzahl von Vorlesungen und Seminaren auch wieder ein breites Angebot des Career Service bereit. Möchtet ihr im nächsten Semester ein Praktikum absolvieren und benötigt Tipps für die Stellensuche? Steht ihr kurz vor dem Abschluss und habt Interesse an einem Bewerbungstraining für den baldigen Jobeinstieg?

Dann schaut am besten gleich auf der Seite des Career Service vorbei. Dort findet ihr eine aktuelle Kursübersicht und einen Link zur Anmeldung.

Das Team von Kassel Law wünscht allen ein erfolgreiches Semester!

 

 

E-Woche 2017

Gastautor: JuristiK
23. Oktober 2017

CAREERVenture Recruiting-Veranstaltung und weitere Jobangebote

14. März 2017

Für alle, die gerade in den letzten Zügen des Studiums stecken und sich nun nach einem Job umschauen, haben wir ein paar akuelle Hinweise:

In Frankfurt findet am 10. April 2017 die CAREERVenture information technology spring statt. Kernelement dieser Veranstaltung sind verbindliche, 45-minütige Vorstellungsgespräche mit den teilnehmenden Unternehmen. Für die eingeladenen Kandidaten ist die Teilnahme kostenlos. Sie erhalten ein Anfahrts- und Übernachtungssponsoring im Rahmen unseres Sponsoring Programms.

Bewerbungen sind innerhalb des Last-Minute Verfahrens noch bis zum 26. März 2017 möglich.
Die Bewerbung erfolgt online über www.career-venture.de.

Weitere aktuelle Stellenausschreibungen können Sie regelmäßig über die folgenden moodle-Kurse erhalten:

Die Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Stück “Terror” heute Abend in der ARD

Autor: G. Reichardt
17. Oktober 2016

Ein fiktives Szenario, ein Gerichtsprozess – und wir alle sollen entscheiden. Das ist das Setting des Werkes „Terror“ von Ferdinand von Schirach. Seit einem Jahr ist das Stück ein Erfolg auf den deutschsprachigen Theaterbühnen, nun wurde es verfilmt und ist am 17. Oktober 2016 um 20:15 Uhr in der ARD zu sehen.

Worum geht´s eigentlich? Major Lars Koch, Pilot eines Kampfjets der Bundeswehr, ist des 164-fachen Mordes angeklagt. Wenige Wochen zuvor hatten Terroristen ein Linien-Flugzeug entführt und nahmen Kurs auf die vollbesetzte Münchner Allianz-Arena. Nachdem die aufgestiegenen Kampfjets das Flugzeug nicht abdrängen konnten und der Verteidigungsminister den Abschussbefehl verweigerte, entschied Lars Koch eigenmächtig, das Flugzeug abzuschießen um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten. Nun muss er sich dafür vor Gericht verantworten und das Publikum, in Rolle der Richterinnen und Richter, über Verurteilung oder Freispruch entscheiden.

Auch für die Verfilmung wurden zwei Enden gedreht. Erst die Zuschauerabstimmung entscheidet, welches der Enden ausgestrahlt wird. In der anschließenden Diskussionsrunde wird sicher nicht nur über die Zuschauerabstimmung heftig diskutiert, sondern auch die dem Stück zugrunde liegenden Fragen des Verfassungs- und Strafrechts sowie des moralischen Dilemmas weitere Aspekte hinzugefügt.

Und für alle, die heute Abend schon etwas anderes vorhaben, bleibt die ARD-Mediathek – und natürlich der Besuch im Staatstheater Kassel, das das Stück auch in dieser Spielzeit wieder im Programm hat. Mit dem Kulturticket der Universität Kassel können Studierende die Vorstellungen sogar kostenlos besuchen.

E-Woche 2016

Autor: S. Speer
12. Oktober 2016

Wieder einmal können viele – in diesem Jahr sogar über 150 – neue Wirtschaftsrecht-Studierende auf drei ereignisreiche Tage zurückblicken. Denn von Montag, den 10., bis Mittwoch, den 12. Oktober 2016, fand die diesjährige Einführungswoche statt.

Pünktlich um 8.00 Uhr begrüßte Herr Prof. Dr. von Wangenheim im Campus Center am Montag alle Erstsemester und hieß sie an der Universität Kassel und dem Institut für Wirtschaftsrecht herzlich willkommen. Nach einer kurzen Vorstellung durch den Vorstand des Juristik e.V. und die Tutor(inn)en, die den Erstsemestern während der E-Woche mit Rat und Tat zur Seite standen, sowie einer technischen Einführung ging es auch schon in Kleingruppen weiter, in denen zunächst eine kleine Kennenlernrunde und ein Blick auf Studienaufbau und Stundenplan auf dem Programm standen.

Eine anschließende Campus-Tour sollte den Studienanfängern helfen, sich an der Uni zurecht zu finden. Auch wenn sich dadurch die Suche versteckter Seminarräume in den bevorstehenden Semestern sicher nicht vermeiden lässt, konnten die Erstsemester sich so zumindest schon einmal ein grobes Bild ihrer neuen Wahlheimat machen. Ein gemeinsames Mittagessen mit den Tutor(inn)en in der Mensa rundete den ersten Tag der E-Woche ab und entließ die neuen Studierenden in einen freien Nachmittag, den sie nutzen konnten, um die Informationsflut des ersten Unitages zu verarbeiten.

Der zweite Tag begann eine halbe Stunde später als der erste mit einer Vorstellung der Professor(inn)en – zum Teil vertreten durch ihre wissenschaftlichen Mitarbeiter – und Lecturer, die neben einigen Informationen zu ihrem Fachgebiet bzw. ihren Lehrveranstaltungsangeboten auch die ein oder andere Anekdote aus ihrer eigenen Studienzeit parat hatten und den “Erstis” ein paar Tipps für ihren neuen Lebensabschnitt mit auf den Weg gaben. Nach einem gemeinsamen Fototermin und einer anschließenden Mittagspause fanden sich die Studierenden erneut in ihre Kleingruppen vom Vortag zusammen, in denen die Tutor(inn)en weitere wichtige Informationsquellen rund um das Bachelorstudium Wirtschaftsrecht erklärten und bereitwillig eine Menge brennender Fragen, die wohl den meisten Studierenden noch aus ihrer eigenen Anfangszeit bekannt sind, beantworteten.

Mit noch mehr Informationen bepackt waren die Erstsemester am Dienstagabend eingeladen, am regelmäßig stattfindenden Juristik-Meet&Greet, diesmal im Mayacoba, teilzunehmen und bei dem ein oder anderen Getränk Kontakt zu Mitstudierenden aus dem gleichen oder höheren Semestern zu knüpfen – mit mehr als 60 Teilnehmern lässt sich ein überaus gelungener und fröhlicher Abend verzeichnen!

Am Mittwochmorgen durften die “Erstis” wie auch die Tutor(inn)en noch ein wenig länger schlafen und so begann der Tag um viertel vor zehn mit einigen kurzen Beiträgen, in denen sich der AStA, das International Office, die Fachschaft, der Juristik e.V. sowie unser Team von Kassel Law vorstellten und die Studierenden auf eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich während des Studiums auch außerhalb von Vorlesungen und Seminaren zu engagieren und persönlich weiterzuentwickeln, hinwiesen. Weiterlesen…

Semesterstart WS 2016/17

6. Oktober 2016

Herzlich willkommen (zurück) an der Uni! Das neue Semester hat begonnen und die Vorlesungen stehen vor der Tür. Doch bevor es im Hörsaal oder Seminar richtig losgeht, wollen wir euch ein paar Angebote rund um das Studium vorstellen:

10.-14.10.2016

Workshopwoche “Fit ins neue Semester”

Eine Woche vor Vorlesungsbeginn bieten verschiedene Workshopanbieter der Universität Kassel eine bunte Palette an Schlüsselkompetenzen rund um das Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten, Lerntechniken etc. Mehr Infos und die Möglichkeit der Anmeldung hier.

Wenn Ihr Lust auf interkulturellen Austausch oder neue Sprachen habt, stehen euch gleich eine ganze Reihe verschiedener Angebote zur Verfügung:

Im Buddy-Programm könnt ihr Studierende, die ein oder mehrere Austauschsemester an der Uni Kassel verbringen, begleiten und ihnen zur Seite stehen. Dass man hierbei eine Menge Spaß haben kann, könnt ihr in einem Beitrag von Swetlana nachlesen.

Im Tandem-Programm könnt ihr gemeinsam neue Sprachen erlernen. Ihr bringt eurem Gegenüber beispielsweise deutsch bei und lernt dafür die Sprache des/der Tandemparters/-partnerin. Mehr Infos und die Möglichkeit der Anmeldung findet ihr hier.

Das Sprachenzentrum bietet natürlich wie gewohnt Sprachkurse aller Art an. Das Programm gibt´s hier. Die Anmeldung startet am 6. Oktober um 12:00 Uhr.

Und wer weiß, vielleicht bekommt der ein oder andere von euch auch Lust, die neuen Sprachkenntnisse gleich einzusetzen und ein Auslandssemester zu absolvieren?! Dafür sei euch schon mal eine Veranstaltung von Juristik e.V. am 26.10.2016 empfohlen. Mehr dazu in Kürze.

Stellenausschreibung der Firma S•CON DATENSCHUTZ

Gastautor: T. Bittner
25. August 2016


 

 

 

 

Unternehmensberater für Datenschutz (m/w)

Die Firma S•CON DATENSCHUTZ, www.s-con.de, sucht einen geeigneten Bachelorabsolventen (m/w) zum nächst möglichen Termin.

Ihre Aufgaben:

  • Aktive und selbstständige Betreuung unserer Mandanten
  • Ausarbeitung von Betriebsvereinbarungen, Richtlinien und Verträgen
  • Bewertung von datenschutzrechtlichen Sachverhalten
  • Aufbau von betrieblichen Datenschutzorganisationen

Ihr Profil:

  • Sie arbeiten mandantenorientiert und verantwortungsbewusst.
  • Sie haben ein abgeschlossenes Bachelorstudium „Wirtschaftsrecht“ oder schließen dieses in naher Zukunft ab.
  • Sie haben Interesse an Datenschutz und können Grundkenntnisse vorweisen.
  • Sie haben sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Kenntisse in der englischen Sprache.

Bei Bedarf können vorhandene Kenntnisse und Fähigkeiten durch Schulungen ausgebaut werden. Als Mitarbeiter/in bei S•CON DATENSCHUTZ sind Sie ein geschätztes Mitglied eines motivierten sowie flexiblen Teams und tragen zur optimalen Betreuung unserer Mandanten bei.

Ihre Bewerbung

Bei Interesse wird um Zusendung der vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des frühstmöglichen Eintrittstermins und einer Gehaltvorstellung an timo.bittner@s-con.de gebeten. Die Absolvierung eines vorangehenden Praktikums ist grundsätzlich möglich. Rückfragen können bei Bedarf per E-Mail oder über 0170 9649193 gestellt werden.

(PDF-Version der Stellenausschreibung für den Download)

Das Buddy-Programm und das Zertifikat “Interkultureller Mentor”

Gastautor: S. Weber
4. April 2016

Manchmal fragt man sich: “Wo sind eigentlich die internationalen Studierenden?” Häufig trifft man sie in den Vorlesungen, doch die restliche Zeit scheinen sie verschwunden zu sein. Denjenigen, die dies ändern und selbst (innerhalb der Uni Kassel-Mauern) ein wenig internationale Luft schnappen wollen, ist das Buddy-Programm zu empfehlen.

Jedes Semester kommen zahlreiche Studenten aus dem Ausland an die Uni Kassel, um hier ein oder mehrere Semester zu verbringen. Interessierte können dabei am Buddy-Programm teilnehmen, d.h. dass deutsche Studenten sie für ein Semester begleiten und ihnen bei den ersten Schritten in der neuen Umgebung helfen, z.B. Supermärkte zeigen, kulturelle Fragen beantworten, die Sprache üben oder einfach nur gemeinsam Freizeit verbringen.

Darüber hinaus werden über die Buddyleitung und die Evangelische Studierendengemeinde Kassel (ESG) viele interessante Aktivitäten angeboten, wie Städtetrips, Veranstaltungen zu verschiedenen Feiertagen (z.B. Adventskränze basteln und Plätzchenbacken in der Weihnachtszeit), Brauereibesuche und Bierverkostungen, International Dinner, Spieleabende etc.

Entscheidet man sich nun für die Teilnahme, erfolgt zunächst die Anmeldung über  die Website des Programms. Im Anschluss gibt es zwei Wege einen Buddy-Partner zu finden. Häufig ist bereits jemand passendes anhand der in der Online-Anmeldung angegebenen Eigenschaften dabei. In diesem Fall erfolgt der Austausch der E-Mail-Adressen durch die Buddyleitung und dem ersten Kontakt steht nichts mehr im Weg. Ansonsten wird man zu Semesterbeginn zu einem Buddy-Meet-and-Greet-Treffen (es finden mehrere statt) eingeladen, an dem sowohl Ausländer und auch Deutsche teilnehmen, um sich dort direkt persönlich zu treffen und dazu entscheiden können Partner zu werden.

Von dem Buddy-Programm habe ich selbst zufällig erfahren, als ich im Wintersemester 2012 eine Auslandsinformationsveranstaltung besucht habe. Weiterlesen…

Nächste Seite »