Bonn-Exkursion: Kartellrecht und Wettbewerbspolitik 2015

16. Dezember 2015

Vom 3. bis 4. Dezember sind einige Studierende des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften mit dem Fachgebiet des Prof. Dr. von Wangenheim nach Bonn gefahren, um dort die Bundesnetzagentur, das Bundeskartellamt und die Deutsche Telekom zu besuchen. Diese Fahrt findet jährlich im Dezember statt und erfolgt im Rahmen der Lehrveranstaltung “Kartellrecht”, wobei die Teilnahme an dieser keine zwingende Voraussetzung ist. Spannende Berichte vergangener Exkursionen gibt es hier.

"Bitte Lächeln!" vor dem BKartA

"Bitte Lächeln!" vor dem BKartA

Es ging früh los. Angekommen in Bonn, hatten wir ein wenig Zeit, um das äußerst interessante Haus der Geschichte zu besichtigen. Es ist ein Museum mit einer Dauerausstellung der Deutschen Geschichte seit 1945. Außerdem gibt es dort spannende temporäre Expositionen: So wie diesmal eine Vorstellung mit dem Titel “Unter Druck”, die vom  Zusammenspiel der Medien und der Politik handelt. “Schamlos? Sexualmoral im Wandel” heißt eine weitere kleine Ausstellung, welche die Veränderungen in Partnerschaft und Sexualität veranschaulicht. So verdeutlicht eine ehemalige Fassung des § 1354 BGB,  dass das weibliche Geschlecht etwas an (sexueller) Freiheit und Mitbestimmung im Verlauf der letzten Jahrzehnte hinzugewonnen hat. Dieser so genannte “Gehorsamsparagraph” lautete: “Dem Manne steht die Entscheidung in allen das gemeinschaftliche eheliche Leben betreffenden Angelegenheiten zu … ” und wurde 1957 (erfreulicherweise) ersatzlos gestrichen. In diesem Sinne erklärt das Haus der Geschichte gesellschaftliche Bewegungen mithilfe rechtlicher, kultureller und materieller Elemente. Das Museum enthält Wissenswertes sowie Interaktives für jedermann und jedefrau.

Anschließend sind wir bei einem schön-winterlichen Wetter zur ersten Kartellrecht-Station unseres Ausfluges, der Bundesnetzagentur, spaziert. Dort haben wir einen spannenden Vortrag von Ernst Ferdinand Wilmsmann, einem Kammervorsitzenden der Bonner Behörde, im sogenannten “Krisenraum” gehört. Im Falle einer Krise würden von da aus alle Anweisungen an die Stromnetztbetreiber erfolgen. Die Bundesnetzagentur hat die Aufgabe einen wirksamen Wettbewerb in den Bereichen Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen zu fördern sowie einen diskriminierungsfreien Netzzugang zu gewährleisten. Sie schützt wichtige Verbraucherrechte. In seiner Rede erinnerte Herr Wilmsmann an die Zeit vor den Smartphones, in denen das Surfen noch nicht “en vogue” war. Er erzählte uns einige Fakten der Telekommunikationsgeschichte. Den Schwerpunkt seines Vortrages legte der Beamte auf aktuelle Entscheidungen im Bereich der TK-Regulierung und behandelte vor allem das strittige Vectoring.

Nach dem ersten inhaltlichen Input und einer kurzen Pause in der Jugendherberge, besuchten wir den Bonner Weihnachtsmarkt. Dort machten wir einen flüchtigen Rundgang und verbrachten den gesamten Abend an einem einzigen Stand, was ein gutes Anzeichen dafür ist, dass der Glühwein dort schmeckte und wir uns in der Gruppe super verstanden. Schließlich führte uns das Angebot eines weiteren kostenlosen Glühweins in eine kleine Disco nebenan, wo wir uns doch noch – auf der Tanzfläche – bewegten.

One night in Bonn

One night in Bonn

Das Frühstück unserer Herberge und witzige Erinnerungen an den Vorabend halfen uns die Müdigkeit am nächsten Morgen zu verkraften. Auf dem Tagesplan stand zunächst der Besuch des Bundeskartellamtes. Dort legte uns der stellvertretende Pressesprecher, Michael Detering, die Aufgabenfelder der Behörde nahe. Mit dem Ziel, den freien und fairen Wettbewerb in Deutschland zu schützen, setzt das BKartA Kartellverbote durch, kontrolliert Fusionen und untersucht bestimmte Wirtschaftsbereiche, dessen Wettbewerb eingeschränkt oder verfälscht werden könnte. Herr Detering erzählte einige spannende “true stories”, die er im Verlauf seiner Karriere beim BKartA bei der Verfolgung und Ahndung illegaler Kartelle erlebte. So waren die Auflösung der Preisabsprachen zwischen Wurstherstellern, das Verhängen von millionenschweren Bußgeldern gegen Brauereien und Zuckerproduzenten drei umfangreiche Verfahren, aber nicht die einzigen aufregenden Erlebnisse im Kartellwesen. Während der Ermittlungen geht es manchmal wie bei CSI Miami zu, sodass neben den Kartellabreden auch illegale und in ihren Büroschränken gut versteckte “Vorlieben” der betroffenen Manager mitaufgedeckt werden. Spannend, wa? Eine unserer Kommilitoninnen hat ihr Pflichtpraktikum beim Bundeskartellamt absolviert. Der Bericht, den wir nach dem Besuch der Behörde nun selbst kaum abwarten können, geht demnächst auf Kassel Law online.

Der letzte Programmpunkt unserer Bonn-Exkursion war der Besuch der Telekom-Hauptzentrale. Unser Referent, Pascal Koppetsch, empfing die Kasseler Gruppe mit einem warmen Mittagessen und berichtete sehr lebendig von den Einstiegsmöglichkeiten für “Frischabsolventen”. Er gab uns unzählige Tipps zum Jobeinstieg insgesamt, stellte geeignete Programme seines Konzerns vor und motivierte bei allen Karrierefragen in erster Linie auf seine innere Stimme zu hören.

Insgesamt ist die Fahrt nach Bonn empfehlenswert. Unabhängig davon, ob Du ein Nerd der komplexen Vectoring-Geschichte bist oder just for fun zwei allgemeinbildende Tage mit alten und neuen Studifreunden verbringen möchtest – die Verknüpfung zwischen Recht, Ökonomie und Spaß gelingt Dir garantiert!

 

Ankündigung: Bonn-Exkursion “Kartellrecht und Wettbewerbspolitik”

2. Oktober 2015

Das Fachgebiet „Grundlagen des Rechts, Privatrecht und Ökonomik des Zivilrechts“ lädt die Studierenden des Fachbereichs 07 bereits zum 5. Mal zu einer Exkursion nach Bonn ein. Sie findet am 3. und 4. Dezember dieses Jahres statt und bietet die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeitsweisen des Bundeskartellamts, der Bundesnetzagentur und der Deutschen Telekom zu erhalten. Zielgruppe der Exkursion sind fortgeschrittene Bachelor- und Masterstudierende. Die Kosten betragen 43 Euro (die restlichen Kosten trägt das IWR). Der Anmeldeschluss ist der 31.10.2015. Für weitere Informationen zur Exkursion gibt es einen Flyer, für die Anmeldung ein Formular.

Einen Exkursionsbericht aus dem Jahr 2013 könnt Ihr hier lesen.

Ankündigung: Bonn-Exkursion “Kartellrecht und Wettbewerbspolitik”

Autor: S. Speer
12. November 2014

Auch in diesem Jahr, vom 04. – 05. Dezember 2014, wird vom Fachgebiet “Grundlagen des Rechts, Privatrecht und Ökonomik des Zivilrechts” unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. von Wangenheim wieder eine zweitägige Exkursion nach Bonn angeboten.

Im Mittelpunkt der Exkursion stehen ein Besuch der Bundesnetzagentur, des Bundeskartellamts sowie der Hauptzentrale der Deutschen Telekom.  In den angesetzten Vortrags- und Diskussionsrunden haben die Exkursionsteilnehmer die Möglichkeit, interessante Einblicke in die jeweiligen Tätigkeitsfelder und Arbeitsweisen zu bekommen und auch selbst die ein oder andere Frage zu stellen. Zudem bietet sich bei der Deutschen Telekom die Chance zur Teilnahme an einem Recruiting-Event.

Die Abendgestaltung ist frei und so kann man den Tag z. B. mit einem gemütlichen Bummel über den schönen Bonner Weihnachtsmarkt ausklingen lassen.

Übernachten werden die Teilnehmer, wie auch im vergangenen Jahr, in der Jugendherberge Bonn. Die Kosten für die Exkursion werden zur Hälfte aus QSL-Mitteln getragen, für dier Teilnehmer verbleibt somit nur noch ein Eigenanteil von 42 EUR. Das Exkursionsangebot richtet sich in erster Linie an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bachelor- und Masterveranstaltungen “Kartellrecht”, momentan sind aber noch einige freie Plätze vorhanden, sodass auch Studierende, die diese Veranstaltungen nicht besuchen, die Möglichkeit haben, sich zur Exkursion anzumelden.

Also, schaut euch doch einmal den Bericht vom letzten Jahr an und nutzt die Gelengenheit, in diesem Jahr selbst mit dabei zu sein!

Hier gelangt ihr zur Homepage des Fachgebiets. Das Anmeldeformular findet ihr hier.

 

Programmübersicht

Donnerstag, 04.12.2014

07:00 Uhr: Bus-Abfahrt ab Holländischer Platz (Ankunft in Bonn ca. 12:00 Uhr)

je nach Ankunftszeit: Besuch Haus der Geschichte

13:00 Uhr: Mittagessen

14:00 Uhr: Besuch der Bundesnetzagentur mit Vortrag und Diskussion

17:00 Uhr: Einkehr in die Jugendherberge und freie Abendgestaltung

Freitag, 05.12.2014

10:00 Uhr: Besuch des Bundeskartellamts mit Vortrag und Diskussion

13:00 Uhr: Besuch der Telekom-Hauptzentrale mit Vortrag und Recruiting-Event

17:00 Uhr: Abreise (Ankunft in Kassel ca. 21:00 Uhr)