Das Buddy-Programm und das Zertifikat “Interkultureller Mentor”

Gastautor: S. Weber
4. April 2016

Manchmal fragt man sich: “Wo sind eigentlich die internationalen Studierenden?” Häufig trifft man sie in den Vorlesungen, doch die restliche Zeit scheinen sie verschwunden zu sein. Denjenigen, die dies ändern und selbst (innerhalb der Uni Kassel-Mauern) ein wenig internationale Luft schnappen wollen, ist das Buddy-Programm zu empfehlen.

Jedes Semester kommen zahlreiche Studenten aus dem Ausland an die Uni Kassel, um hier ein oder mehrere Semester zu verbringen. Interessierte können dabei am Buddy-Programm teilnehmen, d.h. dass deutsche Studenten sie für ein Semester begleiten und ihnen bei den ersten Schritten in der neuen Umgebung helfen, z.B. Supermärkte zeigen, kulturelle Fragen beantworten, die Sprache üben oder einfach nur gemeinsam Freizeit verbringen.

Darüber hinaus werden über die Buddyleitung und die Evangelische Studierendengemeinde Kassel (ESG) viele interessante Aktivitäten angeboten, wie Städtetrips, Veranstaltungen zu verschiedenen Feiertagen (z.B. Adventskränze basteln und Plätzchenbacken in der Weihnachtszeit), Brauereibesuche und Bierverkostungen, International Dinner, Spieleabende etc.

Entscheidet man sich nun für die Teilnahme, erfolgt zunächst die Anmeldung über  die Website des Programms. Im Anschluss gibt es zwei Wege einen Buddy-Partner zu finden. Häufig ist bereits jemand passendes anhand der in der Online-Anmeldung angegebenen Eigenschaften dabei. In diesem Fall erfolgt der Austausch der E-Mail-Adressen durch die Buddyleitung und dem ersten Kontakt steht nichts mehr im Weg. Ansonsten wird man zu Semesterbeginn zu einem Buddy-Meet-and-Greet-Treffen (es finden mehrere statt) eingeladen, an dem sowohl Ausländer und auch Deutsche teilnehmen, um sich dort direkt persönlich zu treffen und dazu entscheiden können Partner zu werden.

Von dem Buddy-Programm habe ich selbst zufällig erfahren, als ich im Wintersemester 2012 eine Auslandsinformationsveranstaltung besucht habe. Weiterlesen…

Buddy-Programm: heute noch mitmachen!

14. Oktober 2015

Ich habe gerade eben entdeckt, dass heute von 14 bis 15 Uhr in der Mediothek, Kurt-Wolters-Str. 5, Raum 1022, das erste Info-Treffen für Betreuer/innen für das Buddy-Programm in diesem Wintersemester stattfindet. Bei diesem Programm des Internationalen Studienzentrums geht es darum, dass “home students” der Uni Kassel Studierende aus dem Ausland, die für ein paar Semester hierher kommen, auf verschiedenen Wegen unterstützen. Ihr lernt Euch kennen, werdet ein “Buddy-Paar” und verbringt komplett nach euren Vorstellungen und Möglichkeiten etwas Zeit miteinander. Von “im Pavi einen Kaffee trinken” bis tatsächlich ein Liebespaar werden, ist alles erlaubt :) Spaß beiseite, es geht darum, dass die neuen Studenten sich hier nicht ganz so alleine fühlen, auf dem Campus mitmischen, das Sprechen auf Deutsch praktizieren und hier und da mal einen Tipp zum Leben in Kassel und Deutschland bekommen. Das Ganze kann viel Spaß machen und neue Freundschaften entstehen lassen. Ich habe es selbst vor einigen Semestern gemacht und bereits darüber hier und da berichtet. Und come on, würden wir jetzt irgendwo ein Auslandssemester verbringen, würden wir uns auch Möglichkeiten wünschen bei bzw. mit den Einheimischen zu “spielen” ;)

Dieses wirklich süße Video des ISZ sagt mehr zum Programm und auch zu dem möglichen Erwerb von Credits durch die Teilnahme. Klickt hier.

Solltet Ihr es heute nicht schaffen, könnt Ihr (fast) jederzeit in das Programm miteinsteigen. Nhung Hong Do BA ist die Koordinatorin und Ansprechpartnerin dafür.

Bewegt Euch! :)