Absolventenkongress Köln, 26.11.2015

Gastautor: S. Weber
1. Dezember 2015

Wie in einer früheren Ankündigung von Kassel Law bereits erwähnt, hat am 26. und 27.11. diesen Jahres der Absolventenkongress des Staufenbiel Instituts in Köln stattgefunden. Dabei handelt es sich um eine Jobmesse, bei der sich über 200 Unternehmen platziert und präsentiert haben, um Studenten und Absolventen Fragen über Praktika, Trainees, Direkteinstieg oder Abschlussarbeiten zu beantworten.

Bevor es nun zu der Messe ging, war einige Vorbereitung notwendig, um die erhoffte Effizienz daraus ziehen zu können. Zunächst gab es im Career Service der Uni Kassel eine Zeitschrift zur Messe, welche auch einen Code enthielt, der den kostenlosen Zutritt in Köln ermöglichte (andernfalls 5 €). Diese Zeitschrift enthielt eine Reihe von hilfreichen Tipps (Vorbereitung, Kleidung, Gesprächsführung) und eine Liste der teilnehmenden Unternehmen, stellte einige davon kurz vor und verdeutlichte den Ablauf. Zusätzlich entwickelte das Staufenbiel Institut eine App, welche dazu dient, dass der Student seine Jobwünsche und Präferenzen eingibt und die App automatisch berechnet, wie groß die prozentualen Überschneidungen der Kriterien des Studenten und die Bedürfnisse des Unternehmens sind (Matching). Dadurch lässt sich bereits eine wage Übersicht erkennen, welche Unternehmen für einen selbst interessant sein könnten und wo die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg am höchsten ist. Hierdurch fallen einem ebenfalls viele Unternehmen auf, die man vorher vielleicht gar nicht in Betracht gezogen hat oder die man nicht kannte. Der nächste Schritt würde darin liegen nach den Unternehmen zu recherchieren und sich über das gewünschte Feld bereits vorab schlauzumachen. Neben dem persönlichen Kontakt mit den „Unternehmenschefs“ bietet die Messe Unternehmenspräsentationen an, wie z.B. von der Telekom oder Bayer, wo die Sprecher gezielt über Einstiegsmöglichkeiten beim jeweiligen Unternehmen referieren und man auch Fragen stellen kann, welche großzügig beantwortet werden. Weiter gibt es Vorträge zu Bewerbung und Berufseinstieg, Branchen- und Jobtrends und Technik (z.B. Karriere im IT, fortschreitende Digitalisierung). Das Unternehmen Kienbaum bot ebenfalls einen CV-Check an und über Xing wurden kostenlose Fototermine für ein professionelles Bewerbungsbild vergeben (allerdings begrenzt). Weiterlesen…

CAREER-EVENTS Wintersemester 2015/2016

Autor: T. Korell
9. November 2015

Der Career Guide des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ist DER Ansprechpartner, wenn es um Fragen rund um Praktikum und Berufswahl geht. Auch für dieses Wintersemester stehen wieder tolle Events auf dem Programm:

11.11.2015 – Mein Weg ins Praktikum, 14:00-16:00 Uhr, Kurt-Wolters-Str. 5, R. 3044

18.11.2015 – Workshop Bewerbungsgespräche, 09:00-18:00 Uhr, Nora-Platiel-Str. 4, R. 2215

25.11.2015 – Couchgespräch, 16:30-18:00 Uhr, Nora-Platiel-Str. 4, WISO-Pool

09.12.2015 – Die perfekte Bewerbung, 12:30-14:30 Uhr, Nora-Platiel-Str. 4, R. 2215

16.12.2015 – Studium beendet und dann?, 12:00-13:30 Uhr, Kurt-Wolters-Str. 5, R. 3044

20.01.2016 - Der verborgene Stellenmarkt, 12:30-14:30 Uhr, Nora-Platiel-Str. 4, R. 2215

27.01.2016 – Initiativbewerbungen, 12:30-14:30 Uhr, Nora-Platiel-Str. 4, R. 2215

Meldet euch jetzt an – es lohnt sich!

 

„Open Access: Wissenschaftliches Publizieren im Wandel“

Autor: T. Korell
9. November 2015

Am 05.11.2015 ab 18 Uhr stand im Senatssaal des Sophie-Henschel-Hauses das hoch aktuelle und brisante Thema Open Access im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf der Agenda. Der Abend stand unter dem Motto „Open Access: Wissenschaftliches Publizieren im Wandel“. Begrüßt wurde die Zuhörerschaft von Herrn. Prof. Dr. Roßnagel, CIO der Universität Kassel. Er wies darauf hin, dass die Uni Kassel sich bereits seit 2005 durch einen Präsidiumsbeschluss, als zweite Uni in Deutschland, dazu verpflichtet hat Open Access zu fördern. Durch die Bereitstellung der nötigen Infrastruktur und Gelder, konnten bisher 32 Artikel auf diese Art und Weise publiziert werden. Künftig sollen die Open Access Publikationen weiter gefördert, sowie hemmende Faktoren lokalisiert und abgebaut werden.

Im Anschluss hielt Dr. Ralf Schimmer, Max Planck Digital Library, München, einen Vortrag mit dem Titel „Viele Zusammenhänge, ein Ziel: Open Access und die Transformation der wissenschaftlichen Zeitschriften“. In diesem vermittelte er die Kernbotschaft, dass Open Access für die Wissenschaft unter den Bedingungen des 21. Jahrhunderts zwingend erforderlich für Kollaboration und Entwicklung sei. Freier Zugriff auf öffentlich geförderte Forschungspublikationen müsste selbstverständlich werden. Dabei seien die Ziele Nachhaltigkeit und Finanzierbarkeit nicht aus den Augen zu verlieren. Ein wichtiger Ansatzpunkt zur Etablierung von Open Access sei es zudem die Wissenschaftler vom sog. „grünen Weg“ oder gar „goldenen Weg“ zu überzeugen. Die globale Entwicklung von Open Access Publikationen schreite immer mehr voran, was dazu führe, dass Open Access mittlerweile den dynamischsten Anteil im Publikationswesen habe. Die Open Access Plattform, PLOS One werde zunehmend zitiert. In absoluten Zahlen sei diese sogar die meist zitierte Zeitschrift der Welt. Die Entwicklung von reinen Open Access Verlagen schreite auch voran. Dr. Schimmer stellte heraus, dass man sich mittlerweile an einem Scheideweg befinde, an dem es darum ginge weiterhin auf kontinuierliches Wachstum zu setzen oder das Wachstum zu beschleunigen. Die größte Herausforderung stelle dabei die Überwindung des Subskriptionswesens dar. Die sog. „Transformation“ vom Subskriptionswesen zu Open Access könne jedoch durch eine Umschichtung der bisherigen Mittel vollzogen werden. Es gebe sogar Einsparpotentiale durch Open Access. Entscheidend für ein erfolgreiches Open Access Konzept sei ein alltägliches Publikationswesen, was von Open Access geprägt sei, sodass Wissenschaftler nicht erst von einer Open Access Veröffentlichung überzeugt werden müssten. Weiterlesen…

Vortrag: Flüchtlinge willkommen?! Die Asylkrise aus volkswirtschaftlicher Perspektive

Autor: T. Korell
9. November 2015

Das Thema dominiert die Medien seit mehreren Wochen und Monaten wie kein anderes. Es ist ein Thema, was direkt vor unserer Haustür geschieht – die aktuelle Flüchtlingsproblematik. Viele Menschen wollen helfen, anderen bereitet die Krise große Sorgen. Kann der riesige Zuwanderungsstrom bewältigt werden? Und wenn ja, wie? Drohen Steuererhöhungen und Arbeitslosigkeit? Und wie kann die Integration erfolgreich gestaltet werden?

Am Mittwoch, den 11. November 2015 ab 18 Uhr, wird Herr Prof. Dr. Holger Bonin in Hörsaal 4 des Campus Center (Moritzstraße 18) aktuelle Berechnungen und Einschätzungen zu der Flüchtlingsproblematik aus volkswirtschaftlicher Sicht vorstellen.

Herr Prof. Bonin ist Professor für Vokswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Arbeitsmärkte und soziale Sicherung am Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Kassel und Leiter der Arbeitsmarktabteilung am Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit Herrn Prof. Bonin als einen der profiliertesten Migrationsforscher. Die Veranstaltung ist öffentlich, insbesondere Studierende des Fachbereichs sind herzlich willkommen!

Programm “Colloquium Recht und Ökonomie” im WS 2015/16

20. Oktober 2015

Brandaktuell ist das neue Programm des “Colloquiums Recht und Ökonomie” heute erschienen. Auch in diesem Semester wird es vielseitig! Aus dem Bereich des Rechts dürfen wir uns u.a. auf folgende Themen freuen: “Das ökonomiserte Automobil: Schutz und Nutzungsrechts an Fahrzeugdaten” sowie “Inkassodienstleister und Verbraucherschutz” Die ökonomischen Kollegen u.a. geben Einblicke in ihre experimentellen Forschungsergebnisse, die mit Titeln wie “Don´t talk to Strangers?” und “Lucky Girls and Talented Boys” neugierig machen.  Und auch die Schnittstelle von Recht und Ökonomie spiegelt sich in zahlreichen Themen wieder, so im “Praxisbericht Emissionshandel” oder beim Vortrag zu den Veränderungen der Maklerprovisionen: “Das Bestellerprinzip – Entlastung für Mieter oder Augenwischerei?“.

Das Colloquium Recht & Ökonomie findet immer dienstags zwischen 12:00 Uhr und 13:15 Uhr in Raum 3107, Nora-Platiel-Straße 5, statt. Gerade Studierende der höheren Semester werden hier eine gute Ergänzung zu Seminaren finden und vielleicht sind die Themen des Colloquiums ja auch ein guter Denkeanstoß für die eigene Abschlussarbeit?! Ihr seid herzlich eingeladen!

So – und für alldiejenigen, die sich nun fragen “Was ist das Colloquium Recht und Ökonomie eigentlich genau?” hier eine kurze Vorstellung:

Weiterlesen…

Markt der Möglichkeiten am 21.10.2015

Autor: T. Korell
13. Oktober 2015

Nächste Woche ist es wieder soweit, der Markt der Möglichkeiten öffnet am 21.10.2015 von 10-16 Uhr, erstmals im neuen Campus Center, seine Pforten. Auf dem Markt der Möglichkeiten bietet sich für alle Studierenden die Möglichkeit die Vielzahl studentischer Initiativen der Universität Kassel kennen zu lernen.

Du suchst noch eine Aufgabe abseits des Lehrstoffs und möchtest dich engagieren? Dann komme zum Markt der Möglichkeiten und finde die zu dir, deinen Vorstellungen und Talenten passende Initiative. Zudem gibt es auf dem Markt die Begrüßungstüten des AStA, welche auch in diesem Jahr wieder das Dschungelbuch beinhalten.

Für alle Neulinge an der Uni: Das Dschungelbuch ist ein Infokalender, welcher einmal im Jahr vom AStA herausgegeben wird. Dieser führt durch den Unidschungel und enthält zahlreiche nützliche Informationen zum Unialltag und Studentenleben. Die digitale Version des Dschungelbuchs findet ihr hier.

Couchgespräch am 20. Mai 2015

19. Mai 2015

Auch in diesem Semester lädt der Career Guide unseres Fachbereichs wieder zum Couchgespräch. Unter dem Motto “Branchenkenner plaudern aus dem Nähkästchen” sind diesmal mit dabei:

Thorsten Pfennig, Geschäftsstellenleiter beim Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel

Benedikt Ehrhardt, Konzernmarketing und Pressesprecher der Raiffeisen Waren GmbH Kassel

Erfahrt Wissenswertes, worauf es bei der Praktikums- und Jobsuche ankommt! Personalverantwortliche und namhafte Unternehmer berichten worauf sie bei der Personalauswahl achten und welche BewerberInnen die besten Chancen auf ein Praktikum oder Jobangebot haben.

Das Couchgespräch findet statt am 20. Mai 2015 um 16:30 – 18:00 Uhr im neuen Campus Center, Career Service, Raum 0106. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine im Sommersemester 2015

30. März 2015

Die Semesterferien neigen sich dem Ende zu (langsam) und die Planungen für das Sommersemester schreiten voran. Zeit also, einen Blick in die Terminankündigungen zu werfen. Hier einige Hinweise:

Workshopwoche in der Bibliothek vom 07. bis 10. April 2015

Workshops u.a. zu den Themen “Motivation im Studium”, “Suchen finden und Entdecken in der Uni-Bibliothek”, “Citavi: Einführung und Ausprobieren”, “Wissenschaftliches Schreiben” oder auch “Liebes Studium – wie läuft´s mit uns? Mehr Überblick durch Pespektivwechsel”. Zu weiten Informationen und der Möglichkeit zur Anmeldung geht´s hier.

Veranstaltungen des Career Service

Für den geplanten Berufseinstieg (aber auch Praktika) gibt es hier Hinweise aus erster Hand: Praktiker verschiedener Branchen und Berufsfelder berichten aus Ihren Arbeitsalltag und geben Hinweise zur Branche und Berufseinsteig. Außerdem gibts einige Workshops zu Schlüsselqualifikationen. Die Übersicht der Veranstaltungen gibt´s hier. Die Anmeldungen sind ab dem 1. April 2015 möglich.

Veranstaltungsreihe “Brennpunkt Medien und Recht”

Im Sommersemester wird die Reihe in eine neue Runde gehen, ausführliche Informationen zu den Themen folgen in Kürze.  Die Termine können aber bereits in den Kalender: Am 20. Mai 2015 und am 1. Juli 2015, jeweils um 18:00 Uhr werden aktuelle Themen mit interessanten Gästen aus Wissenschaft und Praxis diskutiert.

Sommerfest des Fachbereichs am 10. Juni 2015

Wie bereits im letzten Jahr verbirgt sich hinter dem Slogan „Ein Sommerfest für Alle“ die Idee, dass einmal im Jahr unsere Studentinnen und Studenten, Ehemalige, Alumni, Absolvierende, MitarbeiterInnen sowie auch Gäste für ein paar gemeinsame Stunden zusammenfinden. 18:30 Uhr geht´s in der neuen Mensa los.

Veranstaltungsreihe “Kassel 4.0 – Stadt der Transformationen”

Immer dienstags um 18:15 Uhr gibt´s im Hörsaal II Wissenswertes über die Heimat- (oder zumindest Studien-)Stadt zu erfahren. Dabei geht es u.a. um die Stadtgesellschaft im Wandel, Wirtschafts- und Sozialpolitik, Städtebau- und Wohnungspolitik, Kassel als Kulturstadt, die Verkehrslandschaft und die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven. Die genauen Themen, Termine und Gäste findet ihr hier.

Einladung zur Veranstaltung „Geliebte Spione? – X-Box, Google Glass & Co.“

Autor: T. Korell
27. Juni 2014

Am kommenden Mittwoch, den 02.Juli 2014, findet um 18:00 Uhr im Gießhaus der Universität Kassel bereits die diesjährige Abschlussveranstaltung der erfolgreichen „Brennpunkt Medien und Recht“-Reihe statt.

Enthüllungen über permanente Datenerfassungen der Geheimdienste beherrschen seit gut einem Jahr die Schlagzeilen. Parallel dazu steigt jedoch die Nutzung von Cloud-Diensten stetig, und neue Mediengeräte und -angebote wie X-Box und Google Glass ziehen faszinierte Nutzer in ihren Bann. Die eigenen Daten sind für den Einzelnen kaum mehr beherrschbar. Unüberschaubar ist, wer welche Daten wann und wo erhebt und was damit geschieht. Komplexität und Intransparenz der Dienste machen es schier unmöglich, die mit ihrer datenfordernden Nutzung verbundene Bequemlichkeit und die nur wenig greifbaren Gefahren für die eigene Privatsphäre abzuwägen.

Die – positiven wie negativen – Potenziale von „Big Data“ sowie die Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und grundrechtlich geschützte Positionen, insbesondere das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, sind noch nicht abzusehen. Aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht sowie die Durchsetzung von Rechten auch gegenüber global agierenden Unternehmen und Institutionen werden in der Diskussion ebenso thematisiert wie technische Ansätze und Möglichkeiten, diesen Entwicklungen zu begegnen.

Frei nach dem Slogan „Geliebte Spione? – X-Box, Google Glass & Co.“ wird es sicherlich wieder eine spannende Paneldiskussion geben. Die Diskutanten werden sein: Peter Schaar, Vorsitzender der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID), Dr. Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs und Peter Leppelt, Geschäftsführer der praemandatum GmbH. Moderieren wird die Paneldiskussion Jan-Keno Janssen, c´t Magazin für Computertechnik.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung zur Veranstaltung unter www.kassel-medienrecht.de (bevorzugt) oder per Fax 0561-107714 (Kanzlei Spalckhaver/Keuneke/Baum/ Juristische Gesellschaft zu Kassel) erforderlich. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Details sowie Berichte, Fotos und Videos können unter www.kassel-medienrecht.de abgerufen werden.

Die Veranstalter, das Institut für Wirtschaftsrecht der Universität Kassel, die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen), das Institut für Europäisches Medienrecht (EMR) und die Juristischen Gesellschaft zu Kassel, freuen sich auf einen spannenden Diskussionsabend im Gießhaus!

 

 

Career Event des FB 07: Mein Weg ins Praktikum

Autor: S. Speer
12. Juni 2014

Ihr möchtet bald ins Praktikum starten oder seid sogar schon mitten drin in der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz? Aber wie bewerbt ihr euch richtig? Welche verschiedenen Möglichkeiten gibt es, an gute Praktikumsstellen zu kommen? Worauf ist sonst noch zu achten? Wer sich Tipps rund um dieses Thema holen möchte, ist bei der Veranstaltung “Mein Weg ins Praktikum” vermutlich genau richtig. Die Veranstaltung aus der CareerEvent-Reihe des FB 07 richtet sich speziell an Studierende aus dem Bereich Wirtschaftswissenschaften und findet am Mittwoch, den 18. Juni 2014 von    12.30 Uhr – 14.30 Uhr in der Nora-Platiel-Str. 4, Raum 1109, statt.

Anmelden könnt ihr euch hier.

« Vorherige SeiteNächste Seite »